2013-11-13

Olympus PEN F

Mein Projekt PEN ist noch lange nicht abgeschlossen, aber ein gewisser Zwischenstand ist erreicht. Wie ich schon berichtet habe, habe ich aus zwei defekten PEN F eine funktionierende gebastelt, das Standardobjektiv ist auch eingetroffen, ein Belichtungsmesser auch (funktioniert leider nicht) und ich habe den ersten Film "durchgezogen". Das ist sie also, die erste und einzige Halbformat-Spiegelreflexkamera (es gibt natürlich noch ihre jüngeren Systemschwestern in gleichem Gehäuse). Ich habe sie hier mal als Meilenstein der Kamerageschichte gelabelt, auch wenn man darüber streiten kann. Definitiv ist sie ein Design-Highlight, sowohl in technischer (Rotationsverschluss, Porro-Prisma) als auch in ästhetischer Hinsicht. Für mich ist sie aktuell die schönste meiner Kameras (die häßlichste ist hier). Allerdings war Olympus zwar erfolgreich, aber relativ allein am Markt mit ihrem Halbformatvorstoß für kompakte Kameras in den 50er und 60er Jahren. Eigene Patente insbesondere für ihre Flagschiffe der PEN-F Serie verhinderten, dass andere auf den Zug aufsprangen und ein Boom blieb aus. Bei Sammlern erfreut sich die Serie und insbesondere die Objektive heute einer großen Beliebtheit, was die Preise hochhält. Ich selbst bin infiziert, und werde wohl Halbformat und kompakte Kameras zu einem Schwerpunkt meiner Sammlung machen.
mit aufgesetztem System-Belichtungsmesser (CdS)


Datenblatt kompakte Halbformat (18x24mm) SLR
Objektiv Olympus PEN Wechselbajonett, insgesamt 18 Systemobjektive verfügbar. G.Zuiko Auto-S 40 mm f/1.4 (7 Linsen in 6 Gruppen).
Verschluss Mechanischer Rotationsverschluss mit 1 - 1/500 Sek. und B. Blitzsynchronisation mit allen Zeiten.
Belichtungsmessungmit aufsteckbarem System-Belichtungsmesser (CdS).
Fokussierung Manuell am Objektiv, Spiegelreflexsucher mit Mattscheibe und Mikroprismen im Zentrum.
Sucher Spiegelreflex mit Porroprisma.
Blitz Anschluss für Blitzkabel, Aufsteckschuh als Zubehör erhältlich.
Filmtransport mittels Spannhebel, zwei Züge erforderlich.
sonst. Ausstattung Bildzählwerk, ISO-Gewinde für Drahtauslöser, Stativgewinde, Bajonett zum Aufstecken eines Belichtungsmessers auf's Zeitenrad, Ablendtaste am jeweiligen Objektiv.
Maße, Gewichtca. 130/70/70mm, 438 (606)g (o/m Objektiv).
Batterie keine, (Belichtungsmesser: PX-625).
Baujahr(e)1963-1966, insgesamt 190.000 Einheiten
Kaufpreis, Wert heuteUS$149.90 (1963),  ca. $50 (ohne), $250 mit Objektiv
LinksBedienungsanleitung (english), Claus Marin's Olympus e-book(PDF), Chris Maddock's PEN collection, Frank Mechelhoff's kleine Geschichte des Halbformats,
Yoshihisa Maitani's Artikel über PEN-F design

No comments:

Post a Comment