Über mich

Ein frühes Foto von mir aus Mitte der 80er Jahre, von einer Kleinbildkamera durch Spiegelsystem und Objektiv einer Mittelformatkamera auf Diafilm gebannt, Jahre später mit einer digitalen Spiegelreflex vom Dia abfotografiert und elektronisch in Schwarz-Weiß umgewandelt, verkleinert und hier gepostet. 

Folgende drei Kameras waren hier im Spiel:
This is a more than 25 year old picture showing me through the viewfinder of the Seagull taken with the Nikon. The respective slide I have digitized using my Lumix years later. 

Today I'm living in New Jersey, USA. If anyone here considers to sell old cameras and other photo stuff or even just wants to get rid of it and see it here on the blog: Yes, I might be interested. Just leave me a comment down here and I get back to you with an e-mail. 

99% aller Fotos in diesem Blog habe ich selbst aufgenommen, hier zeige ich wie.

Für Fotoapparate und Fototechnik habe ich mich schon immer interessiert. 2010 habe ich dieses Blog angefangen, um anfangs nur zu dokumentieren, was ich schon besaß. Dann schenkte mir mein Schwiegervater einen Karton alten Fotokrams und so wurde es eine kleine Sammlung. 
Dann habe ich entdeckt, dass der Kram, der mich am meisten interessiert, wegen der digitalen Fotoflut heute billig gebraucht zu haben ist. Ich kaufe Kameras und Fotokram, die mich interessieren auf Flohmärkten, "garage sales" (die Amerikaner verkaufen alten Hausrat regelmäßig in ihrer Einfahrt oder Garage) und auch auf speziellen Camera-Shows. Für die allermeisten Stücke habe ich zwischen $5 und $30 bezahlt, und so manches Schnäppchen gemacht. Auch bei e-bay kaufe (und verkaufe) ich dann und wann.  

7 comments:

  1. Grüße aus Bonn eine frage fotografierst du auch mit den Kameras oder sammelst du nur ?

    ReplyDelete
    Replies
    1. Hauptsächlich sammele ich natürlich. Ich fotografiere heute meist digital und habe mir gerade erst eine neue (!) Kamera gekauft, dazu werde ich auch hier noch was schreiben. Ausgewählte alte Schätzchen teste ich aber manchmal auch mit Film, siehe z.B. meine Beiträge zur Nikon S, Olympus 35 SP, etc. Das ist leider aufwändiger und auch teurer als man denkt. Man kann ja leider nicht mehr wie früher Film im Supermarkt kaufen und auch dort zum Entwickeln abgeben. Ein Testfilm kostet heute so 20-30 Dollar und dafür kaufe ich manchmal auch zwei alte Kameras!
      Hast Du ("The Grain") besonderes Interesse an einem Film-Test mit einer bestimmten meiner Kameras?

      Delete
    2. Bei der Auswahl ist da schwer aber ich genieße es deinen log zu lesen und finde die Apparatur zum testen der Zeiten interessant !

      Delete
  2. Hallo Knippser,
    eine sehr interessante Seite auf der ich sicherlich immer mal wieder stöbern werde wie auf einem alten Dachboden. Drauf gekommen bin ich durch eine Kodak Retina 1a. Die habe ich mir auf einer Auktion in Holland ersteigert, ich fand sie so schön. Zwar fotografiere ich mit aktuellen Nikon DSLRs, doch dies alten mechanischen Kisten haben etwas faszinierendes für mich besonders wenn sie älter oder so alt sind wie ich es bin. Nun ist die Retina etwas schwergängig und die Zeiten stimmen auch nicht so ganz. Ich möchte sie zerlegen, reinigen und mich noch länger an ihr erfreuen. Gibt es Pläne oder Hinweise zu der Kamera über versteckte Schrauben oder Federn, die eventuell ins off springen könnten?

    Deinen mecablitz 32CT4 habe ich mir zur gleichen Zeit gekauft wie Du Dir Deinen. Bei mir zu einer Contax 139.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Hallo SiamKater,

      die Retina's gehören eher zu den einfacher zu reparierenden Kameras. Da sollten eigentlich keine Schrauben einfach so ins off springen. Ich verwende als Reparaturunterlage immer einen Spielekartondeckel. Der Rand hält die Dinge immer zusammen...
      Bezüglich der 1 a gibt es das hier im Netz: http://retinarescue.com/retinafocusmechanism.html,
      Ich empfehle bzgl. der Verschlusszeiten, Front und Hinterlinsenglieder zu entfernen und dann mit Waschbenzin das alte verharzte öl wegzulösen. Enweder dazu den kompletten Verschluss darin einlegen und regelmäßig betätigen etc. oder, falls der noch an der Kamera ist, mittels Wattestäbchen applizieren etc.
      Viel Glück!

      Delete
    2. Hallo Knipper,
      ja das hilft mir erst einmal weiter. Die Anleitung bei retinarescue sieht auch gut aus, danke dafür.
      Auf der Seite konnte ich auch etwas über den klemmenden Fokusring lesen, das tritt bei meiner auch immer mal wieder auf. Ist etwas für lange Winterabende :o)
      Ich bin ja schon begeistert, dass diese 60 Jahre alte Kamera dennoch funktioniert. Vielleicht begründet sie ja eine neue Leidenschaft... zwei weitere Agfa Kleinbild sind auf dem Weg zu mir und die Nikon SP gefällt mir schon außerordentlich gut

      Delete
  3. Hallo, ich kommentiere nicht viel im Internet. Hier aber muss ich ran. Eine TOP Seite die im Aufbau und Information, aber auch nichts zu beanstanden hat. Hut ab vor dieser guten und vielen Arbeit. Ich selber fotografiere nun schon 50 Jahre aber die Sammelleidenschaft hat mich so vor etwa 1-2 Jahren gepackt. Meine Sammlung ist mit 120 Stück nicht so groß aber dafür sehr speziell. Am Anfang war es kreuz und quer, was schön war wurde gekauft. Heute will ich nur noch 2-3 Marken haben (Canon schon 33 Stck, Bilora, habe fast schon alle Box Kameras, und Zeiss) und das macht richtig Spaß. Auf jeden Fall werde ich Stammleser bei dir. Schade das die Entfernung so weit ist.... käme bestimmt vorbei.
    Man müsste, wie bei Briefmarken, mal so eine richtige Tauschbörse (vielleicht in Facebook) einrichten wo man Kameras älteren Datums tauscht.... kein Kauf nur Tausch.
    Gruß Michael

    ReplyDelete