2013-07-06

Projekt PEN (#9, Zwischenziel geschafft)

video

Zwischenziel 1 ist geschafft! Ich habe eine funktionierende und sogar recht ansehnliche PEN F. Wie schon angebdeutet habe ich dazu geschickt Teile der beiden defekten Kameras kombiniert, dann gereinigt und neu geölt. Hier ist die Liste, welches Teil meiner neuen Kamera von welcher ursprünglichen Kamera stammt:
  • Oberkappe, Auslöser und Zeiteneinstellrad: Kamera 1 (#116918)
  • Druckgussgehäuse inkl. Filmaufzug etc.    : Kamera 2 (#142156)
  • Verschluss                                                   : Kamera 1
  • Spiegel, Spiegelkasten und Suchersystem  : Kamera 2
  • Spiegelmotor                                               : Kamera 1
  • Rückwand, Kunstleder für die Front           : Kamera 2
  • Bajonett, Rückspulkurbel, Kameraboden   : Kamera 1
Ich glaube, das ist ziemlich ausgewogen. Reinigen und Ölen der beiden Federmotoren in Verschluss und Spiegelmotor hat sich als Schlüssel für die Restaurierung rausgestellt. Ohne dies und Vorspannen des Spiegelmotors beim Zusammenbau (siehe hier), wäre das ganze gescheitert. Ich war natürlich neugierig, wie gut der Verschluss noch funktioniert und habe meinen Verschlusszeitentester bemüht. Hier das ganz ansehnliche Resultat:
Abweichung der Verschlusszeiten vom Sollwert (orange: gemessener Istwert).
+33% entspricht 1/3 Blendenstufe, für einen rein mechanischen Verschluss ein
sehr gutes Ergebnis. Man erkennt deutlich den Übergang von Langzeitwerk zu
Kurzzeitwerk bei 1/60 sec.
Was mir natürlich noch fehlt ist ein entsprechendes Originalobjektiv, am besten natürlich die Standardlinse F.Zuiko Auto-S 38 mm f/1.8. Schaun wir mal...

No comments:

Post a Comment