2011-01-19

Panasonic Lumix DMC-FX07

Diese Kompaktkamera wurde von uns im Herbst 2007 als Ersatz für die Nikon E4300 angeschafft, die mein Sohn damals mit in sein Auslandsschuljahr genommen hatte. Mit ihren 7.1 MP war sie quasi schon wieder ein Auslaufmodell aus dem Vorjahr und relativ günstig zu haben. Für mich bestach sie durch die solide und wertige Verarbeitung, ihre kompakten Abmessungen (Zigarettenschachtel) und das 28er Weitwinkel (KB). Letzteres ist auch heute noch recht selten bei solchen Kompaktkameras.
Nachdem sie uns einmal runtergefallen war, konnte man den Modus-Wahlschalter nicht mehr richtig bedienen, Fotos machte sie noch, aber anschauen auf dem Kameradisplay ging nicht mehr richtig. Ohne große Hoffnung haben wir sie zu einem kleinen Kameraschrauber zur Reparatur gebracht, der hat die Bedienplatine inkl. Blitz etc. als ganzes Modul ausgetauscht (80€) und seitdem haben wir sie als kompakte Dabei-Kamera wieder im Einsatz. 
Die Panasonic Lumix DMC-FX07 darf nicht mit der älteren Lumix DMC-FX7 (5 MP, 2004-2006) oder den aktuellen Modellen Lumix DMC-FX70 (14.1 MP) oder FX-700 (15.1 MP) verwechselt werden. Da kann man nur noch mit Datenbanken den Überblick behalten. Bei digitalkamera.de finden sich fast 120 kompakte DigikniPPsen alleine von Panasonic, davon heißen alleine 27 "Lumix DMC-FX irgendwas". Und das schlimme ist: irgendwie sind sie doch alle gleich.

No comments:

Post a Comment