2011-01-02

Liesegang Rajah OS

Diesen KB-Vergrößerer (Baujahr ca. 1955) bekam im Mitte der 80er  gebraucht von meinem Onkel geschenkt. Er beschränkt sich wirklich auf die nötigsten Funktionen, hat aber alles, was man zum selbst vergrößern braucht. Und das habe ich bis Mitte der 90er damit auch ausgiebig getan. 

Das fest eingebaute Objektiv ("Peplostar") mit 45 mm Brennweite hat drei vergütete Linsen, vermutlich eine Triplet-Konstruktion wie mein Domiplan und andere einfache Objektive aus der Zeit. Im Bild erkennt man die simple, aber wirkungsvolle Blendenkonstruktion, Blende 4.5 zum Fokussieren, dann schiebt man weiter auf den Rotfilter (im Bild), um das Fotopapier zu plazieren, dann wird bei Blende 11 belichtet ("21, 22, 23,...etc."). Mehr braucht man eigentlich nicht. Ich wüsste nicht, was an dem Gerät kaputt gehen sollte (außer vielleicht die Opal-Birne, aber auch die funktioniert noch tadellos).

No comments:

Post a Comment