2015-08-06

Zeiss Ikon Contaflex 126


This is Instamatic SLR No. 2, launched on the market in 1967. A world of a difference to No. 1 (Keystone K 1020) in almost every way. The Contaflex plays technically (and price wise) in the top league. One last time, with this camera Zeiss Ikon has proved what German camera technology was capable of. However, it will remain a mystery to me why they've chosen to build the camera around the lousy Instamatic cartridge with its known poor film flatness.
Hier ist also Instamatic-Spiegelreflex Nr. 2, auf dem Markt erschienen 1967. Krasser konnte der Unterschied zu Nr. 1 (Keystone K 1020) in fast jeder Hinsicht nicht ausfallen. Die Contaflex spielt technisch (und preislich) in einer anderen Liga. Ein letztes Mal hat Zeiss Ikon mit dieser Kamera bewiesen, was deutsche Kameratechnik ist. Mir bleibt es allerdings ein Geheimnis, warum sie die Kamera um die 126er Kassette mit ihrer lausigen Film-Planlage herumgebaut haben.

Interestingly, the Contaflex is the only of the five Instamatic SLRs, which has a focal plane shutter. This is particularly remarkable since the previous Contaflex series was famous for its highly complex leaf shutter systems. Otherwise the thing is like a strange compromise of fine high-tech works  and simplifications for the camera laity, like the weather icons on the shutter speed dial, the shutter priority autoexposure and of course the 126 cartridge itself.
Interessanterweise ist die Contaflex die einzige der fünf Instamatic Spiegelreflexen, die einen Schlitzverschluss hat. Das ist besonders bemerkenswert, da die bisherige Contaflex Serie fast demonstrativ den Zentralverschluss der Konkurrenz entgegengehalten hatte. Ansonsten wirkt das Ding wie ein seltsamer Kompromiss aus edlem High Tech und Vereinfachungen für den Kameralaien, wie die Wettersymbole bei den Verschlusszeiten, der Blendenautomatik und natürlich die 126er Kassette selbst.

4 years ago I already posted about a Contaflex 126, without having possessed it (why is in the post). Now I finally got one, even in excellent state of preservation. The technical details I will later summarize in a table facing the other 126er SLR's (yes I now have all five of them, and will post here in chronological order the next few weeks). This thing has cost me $ 40 plus postage, nothing against the $ 160 that was requested in 1967 (in today's purchasing power about $1,200). But collectors still pay up to $ 300. Finally, the link to the manual and a look through the viewfinder ...
Vor 4 Jahren habe ich schonmal eine Contaflex 126 hier gepostet, ohne sie besessen zu haben (warum steht im Post). Jetzt hab ich endlich eine, sogar in exzellent erhaltenem Zustand. Die technischen Details werde ich später mal tabellarisch den anderen 126er SLR's gegenüberstellen (ja ich habe inzwischen alle fünf, die ich in historisch chronologischer Reihenfolge hier in den nächsten Wochen bringen werde). Das Ding hat mich $40 plus Porto gekostet, nichts gegen die $160, die man 1967 dafür verlangt hat (nach heutiger Kaufkraft ca. 1000 Euro). Aber auch heute noch zahlen Sammler bis zu $300 dafür. Zum Schluss noch der Link zur Anleitung und ein Blick durch den Sucher...

2 comments:

  1. Am Sonntag ist meinem Vater auch eine in die Hände gefallen. Für 5€ mit dem 45mm f2.8 und ner Original Box. Eine Frage habe ich öffnet sich der Verschluss auch ohne Batterie ?

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ja, bei meiner tut er es. Allerdings nicht verläßlich mit einer richtigen Verschlusszeit. Da ist vermutlich Fett verharzt. Aber mangels Film ist sie ja doch nur was für die Vitrine...

      Delete