2013-06-24

Projekt PEN (#1, der Plan)


Bis zum Erscheinen der digitalen Olympus PEN im Jahre 2009 habe ich nicht von ihrer Existenz gewusst, muss aber heute zugeben, dass die originale Olympus PEN F von 1963 eine der faszinierendsten analogen Kameras überhaupt ist. Das sehen auch viele heutige Sammler so; und so verwundert es nicht, dass gut erhaltene Exemplare für vergleichsweise viel Geld gehandelt werden. Das wirklich wertvolle sind die exzellenten Wechselobjektive, aber auch für funktionierende und optisch einwandfreie Gehäuse wird meist weit über $100 verlangt. Defekte Kameras hingegen sind relativ günstig zu haben, und hier kommt jetzt mein Projekt: 

Ich gebe mir selbst ein Budget von $50 bis maximal $100 und am Ende soll bei mir im Regal eine funktionierende Olympus PEN F, FT oder FV stehen, inklusiv Objektiv natürlich. Wert, ca. $200. 

Hier ist der Plan dazu: Ich kaufe defekte Kameras, repariere und kombiniere Teile (aus 3 defekten mach 2 ganze, oder so ähnlich). Der Verkauf eines reparierten Gehäuses muss dann das Geld für das Objektiv einspielen. Angefangen habe ich schon, mehr dazu im nächsten Beitrag...

1 comment:

  1. Das klingt sehr spannend. Da wünsche ich Ihnen viel Erfolg :-)

    ReplyDelete