2012-01-29

Polaroid Autofocus 660

Vor ca. einem Jahr bekam ich diese Polaroid Sofortbildkamera geschenkt, einfach so für meine Sammlung. Mit dem Posten hier wollte ich warten, bis ich eigene Erfahrungen gesammelt hatte, aber auch das ist längst geschehen (siehe hier). So steht sie nun schon eine ganze Weile neben meinen beiden anderen Polaroids im Regal (die phänomenale SX-70 und die alte Highlander). Im Vergleich ist die 660 sehr simpel, setzt aber sehr konsequent das Polaroidprinzip um, dem Fotografen mit verstecktem Einsatz von Automatik zum guten Bild zu verhelfen.
About a year ago I got this Polaroid instant camera as a gift, just for my collection. I wanted to wait with my posting here until I made some experiences, but even this is long done (see here). It's quite a while now that it is standing on the shelf next to my other two Polaroids (the phenomenal SX-70 and the old Highlander). In comparison, the 660 is very simple. But very consistently it implements the Polaroid principle to help the photographer with hidden use of automatic features achieving great images.
Zusammengeklappt ist sie sehr handlich und bringt mit ihrem stabilen Kunststoffgehäuse auch nicht viel Gewicht auf die Waage (700 g inkl. Filmpack). Bis auf den Auslöser mit der roten Front an der rechten Kameraseite verschwinden alle Bedienelement unter dem heruntergeklappten Blitzteil und auch der Sucher bleibt dunkel. Das nenne ich intelligentes Industriedesign. Anhand der Kameraform kann man den Strahlengang innerhalb der Kamera mit einem Umlenkspiegel erahnen.
When folded, it is quite compact and with its sturdy plastic body it doesn't put a lot of weight on the scale (700 g incl. FilmPack). Except for the red shutter button on the right side of the camera all the controls disappear under the folded-down flash part. Even the viewfinder remains dark. I call that smart industrial design. The outside camera shape let you imagine the optical path inside the camera including the central mirror.
Die Polaroid Autofocus 660 kam 1981 zusammen mit anderen (einfacheren) Kameras auf den Markt, um dem neuen 600er Integralfilm eine Plattform zu geben. Das Filmpack hatte dieselben Ausmaße wie der alte SX-70 Film, war statt ISO 160 aber nun mit ISO 640 vier mal so lichtempfindlich. Per Designphilosophie hat natürlich keine Polaroidkamera einen Regler, um die Filmempfindlichkeit zu verstellen, daher brauchte es "leider" neue Kameras oder einen neutralen Graufilter vor der alten SX-70. Natürlich gab es auch Bastler, die eine alte SX-70 für den neuen Film umrüsten. Der neue Filmpack hat auch eine etwas stärkere Batterie, die auch noch einen Elektronenblitz mitversorgen konnte.
The Polaroid 660 Autofocus was launched on the market in 1981 together with other (more simple) cameras to give the new 600 film a platform. The cartridge had the same dimensions as the old SX-70 film, but instead of ISO 160 it had ISO 640, which means four times the light sensitivity. Of course by design philosophy no Polaroid camera has a control to adjust the film speed, so "unfortunately" new cameras or a neutral gray filter in front of the old SX-70 were needed. Of course there were hobbyists who converted an old SX-70 to the new film. The new cartridge also had a slightly more powerful battery, which also could power the electronic flash.
Die 660 hat als erste der 600er-Serie Kameras Polaroids Sonar-AF-System an Bord, welches nur wenige Jahre vorher an der SX-70 Sonar OneStep Premiere hatte, erkennbar an der goldenen Resonator-Membran. Die Polaroid 660 fokussiert ihr Plastiklinsenobjektiv aber im Gegensatz zur SX-70 per neuartiger Innenfokussierung, wobei sich beim Scharfstellen die Brennweite (unendlich: 116 mm) ändert: 107 mm (ab 3,9 m Motiventfernung), 105 mm (1,5 m bis 3,9 m), 99 mm (0,9 m bis 1,5 m) und 90 mm (0,6 m bis 0,9 m). Ansonsten gibt es als Belichtungsautomatik das sogenannte Light-Managementsystem (der Schieber mit dem schwarzen und weißen Pfeil), welches die Belichtungszeit zwischen 1/4 und 1/200 s regelt. Der Blitz schaltet sich bei schwachem Licht automatisch zu und kann natürlich nicht abgeschaltet werden. Leider funktioniert er bei meinem Exemplar nicht mehr. Wer noch ein bißchen mehr über Polaroids Geschichte lesen will, kann das hier tun.
The 660 was the first of the 600 series cameras which had Polaroids Sonar AF system on board. It just premiered only a few years earlier on the SX-70 Sonar OneStep, and can be recognized by the golden resonator membrane. However, unlike the SX-70 the Polaroid 660 focuses its plastic lens via novel internal focusing, whereby the focal length varies : from 116 mm at infinity, 107 mm (about 3.9 m focal distance), 105 mm (1.5 m to 3.9 m), 99 mm (0.9 m to 1.5 m) down to 90 mm ​​(0.6 m to 0.9 m). In addition, there is a so-called automatic exposure Light Management System (the slider with the black and white arrow), which controls the shutter between 1/4 and 1/200 s. The flash switches on automatically in low light and can not be switched off, of course. Unfortunately, flash doesn't work anymore with my copy. For anybody interested, here is a little more about Polaroid's history.

2 comments:

  1. Blitz kann nicht abgeschaltet werden? Geht doch bei den 600ern normarlerweise11

    ReplyDelete