2011-05-01

Filter

Im digitalen Fotozeitalter sind sie fast ausgestorben, denn Software oder der Bildprozessor in der Kamera kann in vielen (aber nicht allen!) Fällen ihre Funktion übernehmen: die Rede ist von fotografischen Filtern. Oben auf dem Bild ein Ausschnitt aus meiner Filtersammlung, die anderen, die ich noch zusätzlich besitze sind entweder doppelt oder haben lediglich ein anderes Filtergewinde. Von links oben nach rechts unten sind das...

1) Polfilter, der Filter schlechthin. Mehr dazu in einem zukünftigen Post.
2) Skylight-Filter. Habe ich einige, meist als ständiger Frontlinsenschutz auf dem Objektiv. Der Filter ist ganz leicht rötlich und entfernt so bläuliche Streustrahlung (Dunst) aus den Fotos.
3) Gelb-, 4) Orange- und 5) Grün-Filter, für die Schwarz-Weiß Fotografie, s.u.
6) ein blauer Kunstlichfilter, ermöglicht gelbsticharme Aufnahmen bei Glühlampenlicht auf Tageslichfilm. Kann man sich in Zeiten eines digitalen und automatischen Weißabgleichs kaum noch vorstellen.
7) Infrarotfilter, ganz was Spezielles, auch dazu gibt es einen eigenen Post.
They are almost extinct in the digital photo era, because software or the imaging processor in the camera can be used instead (at least in most cases). I'm talking about photographic filters. The image shows some out of my collection, the others I own in addition are either duplicates or just have another filter thread.
From top left to bottom right there are ...

1) polarizing filter, THE filter per se. More about that in a future post.
2) Skylight filter. I have some, mostly as a permanent lens protection. The filter is slightly reddish and removes scattered radiation (haze) from the photos.
3) yellow, 4) orange and 5) green filter, for black and white photography, see below
6) a blue incandescent light filter, allows shooting natural colors under incandescent lighting on daylight film. This need is hard to imagine in times of digital and automatic white balance.
7) Infrared filter, something quite special, also has its own post.

Um zu demonstrieren, welchen Effekt die farbigen Filter bei Schwarz-Weiß-Fotos zeigen, habe ich mal ein farbiges Digitalfoto genommen und genau solche Filter angewendet. Denn einen farbigen Filter zu benutzen heißt nichts anderes als die jeweiligen Komplementärfarben zu blocken. Man kann das mit einem Fotobearbeitungsprogramm ganz einfach nachstellen. Beispiel Gelbfilter: Man nimmt ein Farbfoto und setzt einfach den blauen Farbkanal auf Null. Das Bild erscheint dann sehr gelb. Wenn man dieses dann nach SW konvertiert, d.h. alle Farbsättigung rausnimmt bekommt man das selbe Ergebnis als wenn man durch den Gelbfilter fotografiert hätte.
Wie man sieht, haben die farbigen Filter einen Effekt auf die Grautonwiedergabe und können somit gestalterisch eingesetzt werden. Allgemein kann am sagen, dass die Farbe des Filters verstärkt (also heller dargestellt) wird, ähnliche Farben werden besser differenziert, die Komplementärfarbe wird jedoch abgeschwächt (dunkler dargestellt). Weitere Infos gibt es hier (SW-Fotografie) und hier (andere nützliche Filter).
For demonstration what effect the colored filters would do to a black and white photo, I took a digital photo and applied such filters virtually. Using a color filter is nothing else than blocking the respective complementary color. You can easily simulate this with a photo editor. For example the yellow filter: simply set the blue color channel to zero. The image will then appear very yellow. Converting this to B&W yields the same result as if you'd taken the photo through a yellow filter.
As you can see, the color filters have an effect on the distribution of the different grey levels and can be used creatively. General, as a rule of thumb: Colors similar to the filter color will be amplified (ie brighter) and get a better differentiation, the complementary colors become darker. More information can be found here (SW Photography) and here (other useful filters) .

No comments:

Post a Comment