2011-05-07

Edwin H. Land

Edwin Herbert Land wurde heute vor 102 Jahren (am 7.5.1909) in Bridgeport, Connecticut geboren und man kann ihn als den letzten großen Pionier der analogen Fotografie bezeichnen. Er hat der Fotografie fast im Alleingang das Kapitel "Sofortbild" hinzugefügt und dass er auch noch den Polfilter erfunden hat, tritt weit hinter die Polaroid Kameras zurück, auch wenn diese Tatsache namensgebend für seine Firma war. Seine Karriere war genauso einzigartig wie erstaunlich: Seine Eltern, jüdische Einwanderer aus der Ukraine besaßen eine Schrottplatz, waren aber wohlhabend genug, um ihren Sohn nach Harvard zu schicken. Er studierte dort Chemie, schmiss das Studium aber schon im zweiten Semester und ging nach New York City, um in seiner Kellerwohnung an der Erfindung des Polfilters zu arbeiten. Es heißt, dass er nachts die Labore der Columbia Uni verwendet hat, um Experimente für seine Erfindung zu machen. Nach dem Durchbruch bei der Erfindung kehrte er nach Harvard zurück, hat aber nie einen Abschluss gemacht. Später hat er mindestens zehn Ehrendoktorwürden erhalten und auch seine Mitarbeiter bei Polaroid haben ihren Chef und Chef-Wissenschaftler mit Dr. Land angeredet. 

Edwin Land wurde als Technik-besessen beschrieben. Wenn ihn einmal eine Idee gepackt hatte, dann hat er solange an der Aufgabe gearbeitet bis er eine Lösung hatte. Schlafen, essen oder Kleidung wechseln waren in solchen Phasen unwichtig. Auf die Idee mit der Sofortbildkamera hat ihn angeblich seine dreijährige Tochter gebracht, als sie direkt nach der Aufnahme das Foto sehen wollte. Nur drei Jahre später (am 21. Februar 1947) demonstrierte Land den Prototyp der ersten Sofortbildkamera und kurz vor Weihnachten 1948 kam die Kamera auf den Markt und war ein toller Erfolg. Sein Meisterstück hat er 1972 mit der Polaroid SX-70 Kamera abgeliefert, der ersten faltbaren, vollautomatischen Sofortbildspiegelreflexkamera. Mein (oben abgebildetes) Modell SX-70 Sonar von 1978 war nebenbei die erste Autofokus SLR, einige Jahre vor den ersten Kleinbild-SLRs mit AF. Auch der SX-70 Film (natürlich in Farbe) war wieder ein Quantensprung, er entwickelte sich selbst bei Tageslicht ohne das Eingreifen des Fotografen. Dazu mehr hier in einem separaten SX-70 Post.
Edwin Land hat in seinem Leben 535 Patente erteilt bekommen und ist damit nach Thomas A. Edison (1097) der  zweitfleißigste Erfinder in der Geschichte des US-Patentwesens. Er verstarb, auch sonst hoch dekoriert, vor 20 Jahren am 1. März 1991 und musste den Niedergang seines Unternehmens Polaroid nicht mehr miterleben. 
Viel mehr über Edwin Land und Polaroid kann im Internet (z.B. hier) gefunden werden. Einfach mal googlen! Für Technikinteressierte sei aber besonders das Kapitel 12 in "Neblette's Handbook of Photography and Reprography" empfohlen, welches Edwin Land u.a. selbst geschrieben hat und umfassend über Film und Kameras informiert. Leider gibt es das Kapitel selbst nicht im Netz zu lesen, bei Amazon kann man das Buch aber manchmal günstig gebraucht erwerben.

No comments:

Post a Comment