2018-01-03

Olympus PEN FT


Ein schönes Foto für eine der schönsten Kameras, die ich kenne bzw. besitze. Eines der Meisterstücke von Yoshihisa Maitani. Ich habe hier im Blog schon recht viel über ihre drei Jahre ältere Schwester PEN F geschrieben, mit der sie das Gehäuse einer der kleinsten Spiegelreflexkameras für den 135er Film teilt, auch wenn es sich "nur" um das sogenannte Halbformat handelt. Die FT kam 1966 auf den Markt und brachte (damals nicht selbstverständlich) TTL Belichtungsmessung bei Offenblende. 

Olympus behauptet in der Bedienungsanleitung es handele sich um das fortschrittlichste TTL-System der Welt (es hat sich nur in dieser Form nicht durchgesetzt ;-). Im Prinzip ist es ein modifiziertes Nachführsystem, das mit sog. Belichtungsindexzahlen von 0 bis 7 arbeitet. Letztere werden im Sucher angezeigt und entsprechen den 8 Blendenstufen des jeweils eingesetzten Objektivs. Olympus änderte mit Erscheinen der FT die Objektive entsprechend. Sie haben seitdem auf dem Blendenring auf der Oberseite die Indexzahlen, die eigentliche Blende kann man an der Unterseite ablesen. Für alte Objektive gab es Aufkleber zum Umrüsten! Der Fotograf wählt also eine Verschlusszeit, blickt durch den Sucher auf sein Motiv und liest den Beli-Index ab und stellt diesen dann am Objektiv ein. Natürlich fuktioniert das auch umgekehrt. Neben diesem Feature ist noch der charakteristisch auf der Vorderseite prangende Selbstauslöser dazugekommen.

kompakte Halbformat (18x24mm) SLR
Objektiv Olympus PEN Wechselbajonett, insgesamt 18 Systemobjektive verfügbar. G.Zuiko Auto-S 40 mm f/1.4 (7 Linsen in 6 Gruppen).
Verschluss Mechanischer Rotationsverschluss mit 1 - 1/500 Sek. und B. Blitzsynchronisation mit allen Zeiten.
Belichtungsmessung keine
Fokussierung Manuell am Objektiv, Spiegelreflexsucher mit Mattscheibe und Mikroprismen im Zentrum.
Sucher Spiegelreflex mit Porroprisma.
Blitz Anschluss für Blitzkabel, Aufsteckschuh als Zubehör erhältlich. X,M Umschalter.
Filmtransport Schnellspannhebel, im Gegensatz zur PEN F nur ein Zug erforderlich
sonst. Ausstattung Bildzählwerk, ISO-Gewinde für Drahtauslöser, Stativgewinde, Selbstaulöser, Ablendtaste am jeweiligen Objektiv.
Maße, Gewicht ca. 130/70/70mm, 474 (642)g (o/m Objektiv).
Batterie PX625 (1.35V Quecksilber oder Alternative)
Baujahr(e) 1966-1972, diese (#343245) von 1971. Insgesamt ca. 275,000 Einheiten.
Kaufpreis, Wert heute ca. 40,000 Yen (1966), heute ca. 200€ (nur Gehäuse: 50€).
Links Instruction Manual, OlypediaGünter Posch, Wikipedia, Camera-Wiki, Mein Projekt PEN.

No comments:

Post a Comment