2016-05-22

Kodak Retina I (126)

Neulich in Wien auf dem Samstags-Flohmarkt direkt am Naschmarkt gab es für mich jede Menge Kameras zu durchforsten, die meisten allerdings recht überteuert für ihren schlechten Zustand. Diese hier musste ich aber retten, für nur 15€ wurde sie mein. Sie ist schon die fünfte Retina 1, die ich gekauft habe (siehe meine anderen hier). Am Stand war ich mir noch nicht 100% sicher, hatte aber schon geahnt, dass es sich um das Vorkriegsmodell 126 handelt, zu erkennen an der Kombination aus Chrom-Gehäusekappe und fehlendem Gehäuseauslöser, der kam erst mit dem Nachfolgemodell 141.

Anhand der relativ späten Seriennummer (966994) läßt sich die Kamera auf 1937 datieren. Besonders entzückt war ich als ich realisierte, dass mein Exemplar noch den kleinen Aufschraubdrahtauslöser besitzt, ein Merkmal aller frühen Modelle. Allerdings existiert dieses Detail bei den meisten heute noch erhaltenen Retinas nicht mehr und so ist dieses kleine Zubehör heute mehr wert als der Rest der Kamera.
Was fehlt ist allerdings der Tiefenschärfe-Drehknopf am Boden der Kamera, irgendjemand hatte ihn abgeschraubt. Bis aud das ist die Kamera sehr gut erhalten, man sieht ihr das Alter (79 Jahre!) überhaupt nicht an. Im Bild unten, alle im geschlossenen Zustand und gestapelt, von oben nach unten die Modelle 118, 126 und 010. 
Jetzt wird es hier ja schon eine kleine Serie zur Retina 1 und da will ich noch meiner Vorliebe nachgehen und Daten zu Produktionszahlen aufbereiten. Insgesamt wurden ca. 460.000 Retina 1 Kameras gebaut, interessanterweise ziehmlich genau die Hälfte davon vor dem Krieg (9 Modelle) und die andere danach mit nur 2 Modellen. Als Quellen habe ich im wesentlichen die Seriennummernlisten von Chris's camera pages sowie die Informationen von Mischa Koning's Kodak Seiten verwendet. Das Modell 126 trägt ca. 32000 Exemplare zur Gesamtzahl bei.

1 comment:

  1. Glückwunsch meine I hat den Leckerbissen auch noch angeschraubt leider ist sie nicht mehr im Fokus. Mal schauen was ich da mache.

    ReplyDelete