2014-01-08

Yoshihisa Maitani

Yoshihisa Maitani bei einem Interview 1983
Es gibt oder gab Tausende Kameramodelle von Hunderten von Kameraproduzenten, aber nur ca. 2 Dutzend Kamera-Designer sind mit Namen bekannt. Läßt man dann noch die frühen Pioniere weg, bleiben eine Handvoll herausragende Personen in diesem Segment übrig, an die ich hier kurz erinnern will und sukzessive in meine Fotopionierliste aufnehmen werde. Mein persönlicher Favorit aus dieser Auswahl heißt Yoshihisa Maitani. Er wäre heute 81 Jahre alt geworden und hat der Fotowelt gleich vier unterschiedliche Kamerahighlights beschert, von denen ich bereits 3 in meiner Sammlung habe.
An Maitanis Lebensweg ist schon ausführlich bei seinem Tod vor fünf Jahren erinnert worden. Ich will das alles hier nicht noch einmal wiederholen. Er ist meines Wissens auch der einzige Kameradesigner mit einer eigenen Fanpage, die fast umfassend über ihn und seine Kameras berichtet. Auch auf den offiziellen Olympus-Seiten im Netz findet sich ein ausführlicher Vortrag, den Maitani selbst im Jahr 2005 gehalten hat (Teil 1: PEN und PEN F, Teil 2: OM-1 bis XA ). Was ihn als Kameradesigner aus der Masse heraushebt, ist die Tatsache, dass bei allen vier herausragenden Designs die Funktionalität im Zentrum stand und dennoch höchst ästhetische Kameras entstanden sind. Er hat dabei vor technisch ungelösten Hürden nicht kapituliert, sondern durch deren Lösung dem Kameradesign neue Freiheitsgrade beschert.

No comments:

Post a Comment